Um dir immer die besten Konditionen zu bieten, suchen wir tagesaktuell die günstigste Tarifkombination für die anrufende und die angerufene Nummer. Diese ist von Land zu Land unterschiedlich.

Die aktuellen Minutenpreise werden dir vor jedem Anruf angezeigt.

Wähle in den Einstellungen "Guthaben aufladen" den gewünschten Betrag aus und bezahle entweder über PayPal oder mit Kreditkarte. Je höher der Betrag, umso höher fällt unsere Extra-Gutschrift aus!

Wenn du noch keine hast, besorge dir umgehend eine Prepaid-SIM-Karte aus dem Land, wo du gerade bist. In den meisten Ländern sind diese relativ günstig. Denk dran, du brauchst auch ein gewisses Datenvolumen. Mit 1 bis 2 GB kannst du auch deine gewohnten Apps uneingeschränkt nutzen. Wenn du nebenher noch die SIM-Karte aus deinem Heimatland benutzen willst, brauchst du ein Telefon mit Dual-SIM oder ein zweites Telefon. Das kann dann ein ganz einfaches oder ein altes sein.

Wir schlagen vor, dass du die ausländische SIM-Karte in deinem gewohnten Telefon benutzst, sodass du immer auf die Datenverbindung zugreifen kannst. Du kannst es aber auch genau umgekehrt machen, aber dann solltest du das zweite Telefon als WiFi-Hotspot konfigurieren (Einstellungen - Drahtlos und Netzwerke - WiFi-Direct). Der hohe Stromverbrauch wird allerdings die Akkus von beiden Telefonen schnell leeren. Egal wie, dank PirateRoaming kannst du auch unterwegs zu Hause anrufen ohne dein Datenvolumen zu beanspruchen.

Aber sicher! Du brauchst jedoch ein zweites Telefon -ein billiges reicht -, wo du die ausländische SIM-Karte reinsteckst. Kauf eine Prepaid-SIM-karte mit Datenvolumen und greife über WiFi-Direct (Einstellungen - Drahtlos und Netzwerke) auf die Daten zu. Jetzt hast du eine ausländische Internet-Verbindung auf deinem normalen Telefon.

Installiere PirateRoaming auf deinem normalen Telefon - mit dem zweiten Telefon kannst du eventuell nicht auf deine Kontakte zugreifen. Öffne die PirateRoaming-App und setze die Nummer der SIM-Karte, die im zweiten Telefon steckt, auf Lokal. Wenn du jetzt über PirateRoaming jemanden anrufst, wird das zweite Telefon quasi zur Telefonzentrale, die alle ausgehenden Pirate-Roaming-Anrufe durchschaltet, aber wir rufen auf das Zweittelefon zurück, sodass das Gespräch dann über das Zweittelefon geführt wird.

Wir raten deshalb dazu, PirateRoaming auf dem Haupttelefon zu installieren, damit du immer dein aktuelles Adressbuch zur Hand hast.

Ganz einfach! Kaufe eine Pirate-Nummer in deinem Heimatland: Öffne die Einstellungen in der PirateRoaming App und klicke auf "Pirate-Nummer kaufen". Jeder aus deinem Heimatland, der diese Nummer anruft, zahlt nur die Inlandsgebühr (oder gar nichts, je nach seinem Tarif). Du empfängst den Anruf über deine auf 'Lokal' gesetzten SIM-Karte, und für dich fällt auch nur ein geringer Minutenpreis an, welcher von deinem PirateRoaming-Guthaben abgezogen wird. Achte stets darauf, dass du immer diejenige SIM-Karte auf 'Lokal' gesetzt hast, die du in dem Land gekauft hast, wo du dich gerade aufhältst. Nur so vermeidest du die hohen internationalen Roaming-Gebühren.

Derzeit ist noch eine Datenverbindung nötig, damit wir den Anruf aufbauen können, aber wir arbeiten an einer Lösung, damit abgehende Anrufe ohne Datenverbindung möglich werden. Die anfallende Datenmenge für den Aufbau eines abgehenden Anrufs ist jedoch sehr klein, sodass PirateRoaming auch mit einer langsamen oder schwachen Internetverbindung problemlos funktioniert. Sobald die Telefonverbindung steht, wird die Datenverbindung nicht mehr benötigt.

Kein Problem! In den App-Einstellungen wählst du "Guthaben aufladen", trägst den gewünschten Betrag ein und klickst auf "Bezahlen". In der dann folgenden Bildschirmanzeige hast du unten die Option "Mit Kreditkarte bezahlen".

Wir empfehlen, die PirateRoaming-App nur von den offiziellen Repositories herunterzuladen. Du findest sie im App-Store oder auf Google Play. Dann wirst du - wie bei anderen Apps auch - automatisch informiert, sobald ein Update vorhanden ist.

Auf Auslandsreisen ist eine sichere Datenverbindung oft noch wichtiger als zu Hause. Nicht überall findet man so leicht einen WLAN-HotSpot, und wer ist schon gerne längere Zeit offline?

Außerdem unterschätzt man nur zu oft die Risiken bei der Nutzung von WLAN-HotSpots: Diese werden oft gehackt (oder gleich als Venusfalle betrieben) um in dein Telefon einzubrechen und deine persönlichen Daten oder gleich deine Identität zu stehlen. Solche "freien" HotSpots können so für dich teurer werden als du dir in deinen schlimmsten Träumen vorgestellt hast!

Der Kauf einer Prepaid-SIM-Karte verhilft dir im Ausland immer zu einer preiswerten - und sicheren - Datenverbindung. Wenn du die ausländische SIM-Karte gekauft und in dein Telefon eingelegt hast, gehst du einfach in die Einstellungen der App, gehst auf "SIM hinzufügen" und setzst sie auf "Lokal".

Wenn du in ein Land kommst, wo du schon eine SIM-Karte hast, leg sie ein und setze sie mit einem Klick auf "Lokal".

Pirate-Nummern sind Festnetznummern, die in vielen Ländern der Erde für uns reserviert sind. Wenn du bei uns eine Pirate-Nummer kaufst, aktivieren wir diese für dich. Du kannst sie dann benutzen, um Roaming-Gebühren zu sparen, wenn du im Ausland unterwegs bist. Du kannst bei uns so viele Nummern in so vielen Ländern kaufen wie du willst. Sobald deine Pirate-Nummer aktiviert ist, kannst du sie deinen Geschäftspartnern, deinen Freunden oder deiner Familie mitteilen: per SMS, E-Mail, WhatsApp, Facebook, oder sprich sie einfach auf deinen Anrufbeantworter. Immer wenn jemand eine deiner Pirate-Nummern anruft, klingelt bei dir das Telefon mit der gerade auf "Lokal" gesetzten SIM-Karte, und du sparst Roaming-Gebühren. Wir belasten dein Guthaben lediglich mit dem Inlandsanruf auf diese Nummer.

Eine Pirate-Nummer kostet nur 2 Euro im Monat (nur in wenigen Ländern sind sie etwas teurer). Nach Ablauf eines Monats verlängern wir diese Nummer automatisch um einen Monat zum selbern Preis. Um die Nummer abzubestellen genügt es, diese in den Einstellungen mit einem einfachen Klick zu löschen. Eine Kostenerstattung für ungenutzte Tage ist dann leider nicht möglich.

Für abgehende Anrufe brauchst du keine Pirate-Nummer in dem Land, wo du dich gerade aufhältst. Dazu reicht eine lokale SIM-Karte. Jedoch müssen dich deine Bekannten dann auf deiner lokalen SIM-Karte anrufen. Auch Anrufe an deine anderen Pirate-Nummern landen dann auf dieser lokalen SIM-Karte. (Siehe Frage Nr. 11 für weitere Informationen zu Pirate-Nummern.)

Leider können dich deine Freunde aus diesem Land nicht unter einer lokalen Nummer günstig anrufen, wenn du wieder zu Hause bist. Wir arbeiten jedoch intensiv daran, die Liste der Länder mit Pirate-Nummern zu ergänzen, und stehen deshalb mit vielen Telefongesellschaften in Verhandlungen.

Wenn du in dem Land eine Pirate-Nummer hast, wo dein Gesprächspartner wohnt, wird ihm diese Nummer angezeigt; ansonsten die Nummer der SIM-Karte, die du gerade auf "Lokal" gesetzt hast. Egal wie, dein Gesprächspartner kann dich jederzeit unter der Nummer zurückrufen, die er zu sehen bekommt - ob du ihn jetzt erreicht hast oder nicht.

Wenn du im Ausland bist, fallen sofort Roaminggebühren an, wenn du den Apparat abnimmst, wo deine "normale" SIM-Karte drin ist; also solltest du lieber nicht rangehen. Wenn dir die Nummer des Anrufers angezeigt wird, kannst du jedoch jederzeit und immer günstig mit PirateRoaming zurückrufen!

Entweder du hast ein Telefon mit Dual-SIM, oder du benutzst ein Zweittelefon mit deiner "normalen" SIM-Karte, aber pass auf, bevor du abnimmst! Du riskierst Roaminggebühren.

Eine weitere Möglichkeit wäre, wenn du alle Anrufe auf deine "normale" Nummer auf deine Pirate-Nummer in deinem Heimatland weiterleitest. (Je nach Tarif können dafür weitere Kosten anfallen.) Nach deiner Rückkehr solltest du aber nicht vergessen, die Rufumleitung wieder abzustellen.

Wir sind in ständigen Verhandlungen mit Telefongesellschaften aus solchen Ländern und schließen laufend neue Verträge ab um die Liste zu ergänzen. Schreib uns bitte eine E-Mail an newcountries@pirateroaming.com und sag uns, für welches Land du eine Nummer brauchst. Wir richten unsere Prioritäten nach der Häufigkeit der Anfragen!

Nichts einfacher als das! Installiere die App neu und gib die selbe Telefonnummer ein, die du beim ersten Mal eingegeben hast. Siehe auch Frage Nr. 18

Naja! Wenn du die selbe Nummer eingibst, die du bei der ersten Installation von PirateRoaming eingegeben hast, sollte es funktionieren. Wenn du aber eine neue Nummer hast, schreib uns bitte unter support@pirateroaming.com und teile uns die alte und die neue Telefonnummer mit. Wir können das auf unseren Servern selbstverständlich ändern, aber vorher melden wir uns bei dir und stellen dir ein paar Sicherheitsfragen um sicherzugehen, dass dir keiner die Daten oder die Identität klaut.

(Solltest du die alte Nummer nicht mehr haben, schreib uns trotzdem: Wir werden sicher eine Lösung finden.)

Auch mit installiertem PirateRoaming kannst du dein Telefon weiter benutzen wie gehabt und ganz normal telefonieren, wie es dein Vertrag vorsieht.

Was leider nicht geht, ist dass du deine Freiminuten einsetzen kannst, um bei PirateRoaming zu sparen. Das ist technisch nicht möglich, da PirateRoaming grundsätzlich zurückruft - auch bei ausgehenden Anrufen über die PirateRoaming-App. Dennoch sind die Kosten für einen internationalen Anruf über PirateRoaming kaum höher als bei nationalen Gesprächen, im Gegensatz zu Auslandsgesprächen über deinen Telefonvertrag.

Näheres zu den Kosten steht in Antwort Nr. 1.

Lege beide SIM-Karten in dein Telefon: die normale und die ausländische SIM-Karte. Achte darauf, dass du die Datenverbindung ausschließlich für die ausländische SIM-Karte freigibst - wenn du für diese ein Datenpaket kegauft hast, ist es noch deutlich billiger. Auf diese Weise kannst du die Nummern der Anrufer sehen, auch wenn du - um Roaming-Gebühren zu sparen - nicht gleich rangehst, sondern über PirateRoaming zurückrufst.

In den Einstellungen der App musst du die ausländische SIM-Karte hinzufügen und auf "Lokal" setzen. Dank PirateRoaming kannst du nun günstig von unterwegs anrufen und (wenn du in dem Land eine Pirate-Nummer hast) Anrufe ohne Roaming-Gebühren entgegennehmen.

Bei Viber gibt es die neue Funktion 'Viber-In-Anrufe'. Sie beschreiben diese Funktion als: "Normale Anrufe über Viber empfangen, wenn möglich". Viber aktiviert diese Funktion automatisch für die meisten Anwender. Unserer Ansicht nach bringt diese Funktion nicht viel, wenn du eine lokale SIM-Karte hast, denn empfangene Anrufe sind in der Regel kostenfrei, wenn sie aus dem selben Land kommen, und die Gesprächsqualität kann bei Viber ziemlich lausig sein, wenn die Datenverbindung schlecht ist. Außerdem belastet Viber stark dein Datenvolumen, das du vielleicht lieber für andere Dinge nutzen möchtest.

Diese Funktion kannst du in Viber problemlos deaktivieren: Starte Viber, gehe auf "Sonstiges" (oder klicke das Menu-Symbol in Android) > Einstellungen > Anrufe und Nachrichten > Viber-In-Calls > AUS.

In der App kannst du uns eine Service-Anfrage stellen, oder sende eine E-Mail an support@pirateroaming.com. Gib bitte die Nummer an, um die es sich handelt, und schildere kurz dein Problem. In solchen Fällen erstatten wir den Betrag in voller Höhe, und du kannst ohne weitere Kosten diese Nummer löschen und eine neue Nummer kaufen.

Wenn du PirateRoaming benutzst, wirst du von unserem Server auf deiner 'lokalen' SIM-Karte zurückgerufen.

Eingehende Anrufe sind fast überall auf der Welt kostenlos für den Angerufenen. Fast überall, nur nicht in den USA. Dort bezahlst du auch für eingehende Anrufe, es sei denn du hast einen besonderen Vertrag mit Inlandsfreiminuten oder unbegrenzten Inlandsgesprächen.

Das hat nicht direkt mit PirateRoaming zu tun: dir wird in dem Fall jeder eingehende Anruf berechnet. Deshalb empfehlen wir dringend, in den USA einen Vertrag ohne Berechnung von inlandsgesprächen abzuschließen, damit dir dadurch keine zusätzlichen Kosten entstehen.